Cinematic Multicam System: Für hochwertige Shows, Konzerte und Commercial Events - Ludwig Kameraverleih
Seite wählen

In unserem Interview mit den beiden Inhabern und Geschäftsführern von MOO Video Productions (Berlin) stellen wir Ihnen heute ein neuartig entwickeltes Cinematic Multicam System vor.

Was ist neu an dem Cinematic Multicam System von MOO Video, ARRI Cine Technik und Ludwig Kamera im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen?

Mit dem ARRI Cinematic Multicam System als Fly-Pack-Lösung können in der Standardkonfiguration bis zu acht Kino-Kameras live in UHD geschnitten werden. Alle Signale werden via Glasfaser an die Regie übertragen, dort überwacht und ausgesteuert. Genlock, Tally, Intercom und Timecode funktionieren wie in einer „normalen“ Broadcast-Umgebung. Der Mehrwert liegt in der Nutzung einer einzigartigen Bildästhetik für Live-Produktionen – durch den großen Sensor S35 und die Kino-Objektive.

Für welche Anwendungsszenarien ist es vorgesehen? Wer ist die Zielgruppe?

Das Angebot richtet sich vor allem an Produzenten und Produzentinnen von Shows, Konzertaufzeichnungen und hochwertigen Corporate Events, die eine Möglichkeit suchen, sich optisch klar vom herkömmlichen Broadcast-Standard abzuheben.

 

Regie Control Panel Kamera

Das “Herzstück” bilden hochwertige Cinematic Cams

Welche Kosteneinsparungen sind gegenüber traditionellen Lösungen machbar? Gibt es verschiedene Preisabstufungen?

Grundsätzlich gibt es individuelle Rabatte, insbesondere für Wiedervermieter. Zudem eine Faktorenstaffel für mehrtägige Produktionen, wie bei anderen Lösungen auch. Die relativ geringe Verbreitung im Markt, die hohen Anschaffungskosten und die benötigte Expertise müssen sich jedoch in einem etwas höheren Listenpreis widerspiegeln.

Lässt sich mit dem System Zeit einsparen, wie viel zirka?

Das Cinematic Multicam System ist, wie auch unsere Broadcast-Lösungen, als Fly Pack konfiguriert und somit sehr mobil. Der zeitliche Aufwand für Aufbau und Konfiguration entsteht nicht erst vor Ort und bietet so für den Anwender ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit. In der Regel verlässt das System komplett betriebsbereit unser Haus.

 

Verfügbarkeit schon in 1-2 Tagen möglich

Wie lange braucht MOO Video, bis das System bei einem Kunden verfügbar sein kann?

Unter Vorbehalt der Verfügbarkeit, dauert die Vorbereitung ca. 1 – 2 Tage. Das hängt von der Ausstattung der Regie ab und vor allem von der Anzahl der Kameras.

Sind größere logistische Vorbereitungen – und damit Einschränkungen hinsichtlich der Einsatzorte – notwendig? 

Neben der Zeitersparnis vor Ort ist die Skalierbarkeit der größte Vorteil. Wir passen uns in Bauform und Konfiguration individuell an den Bedarf und das jeweilige Platzangebot an.

 

 

Unsere Interviewpartner

Christoph Stötzer und Stephan Thomsen sind die Inhaber und Geschäftsführer der MOO Video Productions, Berlin

MOO Video Productions wurde 2005 von Christoph Stötzer und Stephan Thomsen in Berlin gegründet. Seit 15 Jahren unterstützt MOO Veranstalter, Agenturen und Produzenten bei der Umsetzung von Mehrkameraproduktionen. Der Spezialist für mobile Regie -Lösungen hat sich in den letzten Jahren zunehmend im Live Musik Bereich engagiert. Im laufenden Jahr konnte der Betrieb auf Grund der Covid19-Maßnahmen wenigstens teilweise zu TV-Produktionen und Live Streams hin verlagert werden.

Projekte:

  • The Boss Hoss „Black is Beautiful“ Tour 2019, Black Box Music GmbH
  • Tokio Hotel „Melancolic Paradise“ Europa Tour 2019, Blackbox Music GmbH
  • Die Fantastischen Vier „Captain Fantastic Tour“ 2019, AudioRent Clair AG
  • Casper & Marteria „Campions of Sound“ Festival Tour 2019, Landstreicher Konzerte GmbH / Four Artists Booking Agentur GmbH
  • Tenacious D Tour (Deutschlandkonzerte) 2020, TDA Rental GmbH
  • Kontra K „Die letzten Wölfe Tour“ 2020, All Artists Agency GmbH
  • Staatskapelle Dresden on Tour 2020, AG: ARMIDA Film GmbH (ARRI Multicam) 2020
  • 5G Einführung O2 / Telefónica Deutschland 2020, Prio Technology GmbH

www.moovideo.com

 

 


Weitere Informationen zum Cinematic Multicam System von:

Christoph Stötzer (MOO Video Productions)

Heiko Götze (Ludwig Kameraverleih)

Copyright Fotos: MOO Videoproductions