Wasserspender statt Wasserverschwendung - Ludwig Kameraverleih
Seite wählen

Es sind oft die Kleinigkeiten, die in ihrer Summe zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit beitragen. Neben der Einschränkung von Dienstreisen und der Reduzierung von Verpackungsmaterial, haben wir bei Ludwig Kameraverleih und MBF Filmtechnik ein weiteres Pilotprojekt abgeschlossen: die Einführung von Wasserspendern.

Gestartet an unserem Standort in Frankfurt, werden in den nächsten Wochen in allen Niederlassungen moderne Wasserspender installiert, die frisches Leitungswasser, ob mit oder ohne Kohlensäure, liefern. Die neuen Wasserspender können auch gekochtes Wasser produzieren, z.B. für einen frisch gebrühten Tee. Selbstverständlich setzen wir nur Gläser oder Tassen ein – statt der verbreiteten Kunststoffbecher.

Die Vorteile dieser Lösung:

  1. Gebrauch von Plastikflaschen wird vermieden.
  2. Benzin – und damit CO2Ausstoß – für den Einkauf bzw. der Lieferung der Wasserkästen, eingespart.
  3. Reduzierung der Wasserverschwendung.

Wir hatten in der Vergangenheit festgestellt, dass in sehr vielen Fällen Wasserflaschen – sowohl von den Mitarbeitern als auch Kunden – nicht vollständig geleert wurden, da sie nicht mit Namen beschriftet wurden. Am Ende eines Tages wußte kaum jemand mehr, welche halbvolle Flasche wem gehört, gerade bei erhöhtem Lade- und Rückgabe-Aufkommen. Die Folge: es wurde immer eine neue Flasche angebrochen.

Für Manche nur eine Kleinigkeit, für uns  ein weiterer Beitrag zur Nachhaltigkeit, statt großartiger Lippenbekenntnisse zum GoGreen.

Bis Danny!